uhrendirect.de

Uhren Hieber GmbH
Donnersbergerstr. 36
80634 München-Neuhausen

Meisterwerkstätte Uhren & Schmuck
Spezialist für mechanische Uhren

Mo. - Fr. 9.30 - 18.30 Uhr,
Sa. 9.30 - 13.30 Uhr

Newsletter





Sie sind hier  :  Homepage Unser Team

Impressionen vom Uhren Hieber Team


Mit Vergangenheit in die Zukunft

Eigentlich beginnt die Geschichte von Uhren Hieber um die Jahrhundertwende in Niederbayern. Der Uhrmacher Josef Scharl gründet in Pleinting bei Vilshofen ein kleines Geschäft zur Reparatur von Uhren, Schmuck und optischen Geräten.

1926 beginnt der Umzug nach München-Neuhausen in die Schulstraße 34. Nach und nach wuchs das Geschäft und das Sortiment an Uhren und Schmuck stieg beständig. 1938 heiratet die Tochter der Familie Scharl Josef Hieber. 1953 gründet er schließlich mit seiner Frau Maria das Uhren- und Schmuckgeschäft in der Donnersbergerstraße 36, dem heutigen Sitz.
      

Im Frühjahr 1958 wurde das Ladengeschäft deutlich vergrößert und die Schaufenster entsprechend großzügiger. Ab Ende der 60iger Jahre übernahm dann Josef Hieber die kaufmännischen Aufgaben, während Sohn Günther sich um den Aufbau einer gut funktionierenden Werkstatt kümmerte. Der Name Hieber stand zunehmend für erstklassigen und schnellen Service. Die Frau von Günther Hieber, Hannelore, übernahm die Verantwortung über die Schmuckkollektion. Durch ihre Erfahrung im Schmuckgroßhandel konnte sie wichtige Pforzheimer Schmuckhersteller als Lieferanten für Uhren Hieber gewinnen.



       Ab 1974 übergab Josef Hieber die Geschäftsführung an seinen Sohn weiter. 1976 erfolgte dann ein nächster, notwendig gewordener Umbau der Geschäftsräume. Bis dahin war Uhren Hieber ein reiner Familienbetrieb.

Ab 1976 machte das stetige Wachstum es notwendig zusätzlich Mitarbeiter einzustellen. Weiterhin wurde das Uhren- und Schmucksortiment nach strengen Qualitätskriterien erweitert. Es folgten nach Junghans die Marken Eterna, Longines, Certina und Breitling im mechanischen Bereich. Im Quartzuhrensegment entschied sich Günther Hieber für den japanischen Hersteller Citizen. Zu dem Zeitpunkt war Uhren Hieber eines der ersten Fachgeschäfte, das den asiatischen Newcomer im Sortiment führte.

Genau zu dieser Zeit setzte eine Entwicklung ein, die auch Uhren Hieber maßgeblich beeinflusste: durch Uhrenmarken wie die damals revolutionäre Swatch verlor die Uhr den Status als „Uhr fürs Leben“ und entwickelte sich hin zum modischen Accessoire. Passend zum neuen Kleidungsstück kaufte man sich die aktuelle Uhr. Viele Männer fanden über die Swatch zum Hobby Uhren Sammeln. Damit war auch der Grundstock für die Rennaissance der mechanischen Armbanduhr gelegt.

Da sich Uhren Hieber in München zu einem wichtigen Stützpunkt für die bunten Zeitmesser entwickelte, wurde es in den Geschäftsräumen wieder mal eng. Nach langwierigen Vorplanungen fiel im Mai 1990 der Startschuss zu den Umbauarbeiten. Am 13. September wurde dann die Wiedereröffnung gefeiert.

Seit dem Jahr 2000 hat sich bei Uhren Hieber das Personalkarusell gedreht. So gingen Hannelore und Günther Hieber 2003 in den wohlverdienten Ruhestand, stehen dem Geschäft jedoch weiterhin im Hintergrund unermüdlich zur Seite.



Die nächste Generation

2011 trat Uhrmachermeister Christian Neugebauer in die Werkstatt von Uhren Hieber ein. Nach einem Jahr Übergabe ging dann der langjährige Uhrmachermeister Konrad Moscardini verdient in den Ruhestand.

Der tägliche Uhren-Sofort-Service ist ein wichtiges Detail in der Firmenphilosophie: kleinere Uhrenreparaturen wie Batteriewechsel oder Armbandkürzen sollen für den Kunden mit möglichst kurzer Wartezeit zum Mitnehmen erledigt werden.

Der Spezialist für Großuhren ist Willy Wörner. Seit vielen Jahren restauriert er mit viel Hingabe Regulatoren und Wohnraumuhren verschiedenster Art.
      



       Nachdem sich Alexander Ludwig als Goldschmiedemeister zurückgezogen hat, kümmert sich Monika Gley um den Schmuckservice: so werden auch hier kleinere Reparaturen an Schmuckstücken binnen kurzer Zeit in der Werkstatt erledigt. Durch ihre langjährige Berufserfahrung und ihr Fachwissen, auch im Perlkettenservice, ist Monika Gley eine sehr wichtige Stütze im Verkaufsteam.



      
Monika Dressel ist mit fast 30jähriger Betriebzugehörigkeit die dienstälteste Kollegin. Sie ist unter anderem Fachfrau für Uhrenarmbänder: ist es hier nicht immer einfach, ein passendes Band zu finden, dank Monika Dressel gibt es immer eine Lösung. Zum 1. Juli geht sie in den Ruhestand. Vielen herzlichen Dank für den jahrenlangen Einsatz mit den besten Wünschen für die Zukunft!



Seit 1992 sind Beate Lutischano und Brigitte Nußsteiner im Team. Beide sind flexibel sowohl im Büro als auch im Verkauf engagiert. Komplettiert wird das Verkaufsteam mit Doris Elvert, Schwester von Christof Hieber. Als Quereinsteigerin arbeitet sie in der vierten Generation im Familienbetrieb Hieber mit.
      

Aufwendigere Schmuckreparaturen werden spezialisierten Goldschmieden übergeben. Ausgefallene Neuanfertigungen übernimmt zum Beispiel Cathérine Klaer, die immer wieder überrascht, wie wunderschöne neue Kreationen aus vorhandenem Familienschmuck entstehen können.
Frau Hamida Sekic ist seit langen Jahren für die Sauberkeit der Geschäftsräume zuständig. Auch hier ein Lob für den unermüdlichen Einsatz!


Claudia Seufert verstärkt seit 2011 das Verkaufsteam. Die gelernte Einzelhandelskauffrau für Uhren und Schmuck hat das Ohrlochstechen übernommen. Donnerstags und freitags können sich Damen, Herren und Kinder ab 6 Jahren ihre Ohren verschönern lassen. Seit September 2014 ist Kathrin Seufert erstmals Auszubildende zur Kauffrau im Einzelhandel und unterstützt ihre Kolleginnen beim Schmuckeinkauf trendiger und aktueller Modeneuheiten.



Ein herzliches Dankeschön an all unsere Kunden, die uns, zum Teil schon Jahrzehnte, die Treue halten. Mit Ihrer Unterstützung würden wir gerne auch das 100-jährige Bestehen der Firma Uhren Hieber feiern wollen!
      



uhrendirect.de

Alexander Ludwig und Christof Hieber        Seit 1998 ist Uhren Hieber auch im Internet mit eigener Homepage und dem Online-Shop uhrendirect.de vertreten. Für reibungslosen Ablauf sind Alexander Ludwig, Armin Held und Brigitte Nußsteiner zuständig, im Hintergrund unterstützt durch Claudia Vaih und Dagmar Bach.





Aktuelles im Hieber-Journal
Editorial Hieber Journal 2016 / 2017
Das Jahr 2016 stand ganz im Zeichen unseres 90. Firmenjubiläums. Wir möchten uns herzlich bei ... mehr

CAPOLAVORO - JEWELLED PASSION
Mit seinem Markenversprechen „Jewelled Passion“ inszeniert Capolavoro seine Philosophie des ... mehr

Die Teutonia III Handaufzug - Kleine Sekunde
Die Teutonia III Handaufzug Kleine Sekunde von Nautische Instrumente Mühle-Glashütte verlangt nach ... mehr

Highend mit der neuen Citizen Satellite Wave GPS
Im Herbst 2015 startet Citizen mit der Einführung neuer Modelle in der Kategorie Satellite Wave GPS. ... mehr

Tissot Luxury Automatic
Es ist wahrlich purer Luxus, eine Automatikuhr zu besitzen, die über eine Gangreserve von 80 Stunden ... mehr

Breitling Transocean Unitime Pilot - Ein echter Chronograph für Aviatiker
In der neuen Transocean Unitime Pilot trifft ein Manufakturkaliber mit einer superpraktischen ... mehr


Uhren-Schmuck-News
Uhren von Junghans